Wegen ausstehender Löhne
Tausende Kohlekumpel in China protestieren
publiziert: Montag, 14. Mrz 2016 / 10:15 Uhr
Die Bergarbeiter wehren sich. (Symbolbild)
Die Bergarbeiter wehren sich. (Symbolbild)

Peking - Im Norden Chinas sind tausende Bergarbeiter auf die Strasse gegangen, um gegen das staatliche Kohleunternehmen Longmay zu protestieren. Dieses schuldet ihnen mehrere Monate Lohn.

1 Meldung im Zusammenhang
Videoaufnahmen zeigen die Demonstranten am Montag in den Strassen der Stadt Shuangyashan in der Provinz Heilongjiang. «Meine Familie hat nichts mehr zu essen», ruft eine ältere Frau einem Mann zu, der offensichtlich ein Regierungsbeamter ist. «Wie sollen wir überleben?»

Dutzende Polizeiwagen säumen die Strassen, Demonstranten beschweren sich in den Videoaufnahmen über Gewalt seitens der Behörden. Ein Augenzeuge sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Verkehr im Zentrum von Shuangyashan sei zum Erliegen gekommen. «Einige Menschen wurden verletzt.»

Die Kohlekumpel seien auf die Strasse gegangen, nachdem der Gouverneur der Provinz Heilongjiang, Lu Hao, bestritten habe, dass das Unternehmen Longmay den Arbeitern ihren Lohn schulde, sagte der Augenzeuge.

Von offizieller Seite hiess es dann aber, die Bezahlung der Beschäftigten habe sich verzögert. Grund seien «über Jahre angehäufte Probleme». Daher hätten «nicht wenige Arbeiter Schwierigkeiten».

Folge von Missmanagement

Diesen Angaben zufolge ist die desolate Finanzlage von Longmay Folge von Missmanagement. Die Firma beschäftige «dreimal so viele Arbeitskräfte wie im nationalen Durchschnitt für die Produktion von 10'000 Tonnen Kohle». Ergebnis seien «hohe Verluste». Die Firma bemühe sich «tatkräftig» um Reformen. Ende vergangenen Jahres waren 21 Bergleute von Longmay beim Brand in einer Mine getötet worden.

Chinas Kohleindustrie produziert viel zu viel. Ende Februar hatte die Regierung wegen der enormen Überkapazitäten die Streichung von insgesamt 1,8 Millionen Arbeitsplätzen in der Kohle- und Stahlindustrie angekündigt.

Weil das Wirtschaftswachstum der Volksrepublik sich abgeschwächt hat, sinkt der Kohleverbrauch. Nach offiziellen Angaben ging er 2014 um 2,9 Prozent zurück und 2015 um 3,7 Prozent.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Beim Ausbruch eines Feuers in einer Kohlegrube im Nordosten von China sind mindestens 24 Menschen ... mehr lesen
Die chinesische Bergbauindustrie gilt als eine der gefährlichsten der Welt. (Symbolbild)
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung durch die Alpen.
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung ...
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt an die NEAT angebunden - zudem werden die Metropolen Zürich und Mailand ab Dezember 2016 näher zusammenrücken. Italiener und Schweizer verbindet ausserdem das gemeinsame Tunnelbau-Erbe. 
Hoher Besuch zur Gotthard-Basistunnel-Eröffnung Bern - Zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni werden die deutsche Bundeskanzlerin Angela ...
Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnel findet am 1. Juni statt.
Burkhalter und Gentiloni wollen noch engere Zusammenarbeit Bern - Die Schweiz und Italien wollen grenzüberschreitend enger ... 2
Mehrheits-Aktionär  Der saudische Bau- und Immobilienunternehmer Monquez Alyousef wird Mehrheits-Aktionär beim Challenge-League-Verein Wohlen.
Wohlen ist in neuen Händen.
Aktion kostet 700'000 Fr.  Bellinzona - In Bellinzona ist am Dienstag die 1400 Tonnen schwere Jahrhundertwende-Villa ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Nutzlos! Je mehr man aufnimmt, je mehr Leistungen die "Flüchtlinge" erhalten, um ... Mo, 17.08.15 14:00
  • jorian aus Dulliken 1752
    Zu spät? Ich weise schon seit Jahren darauf hin, dass Einfamalienhäuser nicht ... So, 07.12.14 08:48
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Braucht es noch mehr Büroflächen, obwohl zehntausende Quadratmeter Büroflächen leer stehen? Das Milliardenprojekt «The Circle» am Flughafen Zürich kann definitiv ... Fr, 05.12.14 15:33
  • HansJohn aus Kölliken 1
    Asbest Die Wissenschaft ist sich nicht einig, wie kann es da der Bundesrat ... Di, 02.12.14 12:31
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Beschiss Frau Leuthard das ist Ihr problem!!! Da wird Beschissen und Betrügt und ... Mo, 09.06.14 09:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Diese... unhaltbaren Zustände für Migranten in den Golfstaaten sind allerdings ... Mo, 18.11.13 15:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Schwarzarbeit... liegt nur drin wenn sie aus Notwehr erfolgt, weil man Opfer schwer ... Mi, 13.11.13 22:25
Petrobras kämpft mit dem Ölpreisverfall, einer gewaltigen Schuldenlast und einem Korruptionsskandal. (Symbolbild)
Energie Petrobras erhält neuen Chef Brasilia/Rio de Janeiro - Brasiliens grösstes Unternehmen, der ...
Allein in der EU seien schätzungsweise 160'000 Menschen zusätzlich an Krebs gestorben.
Finanzplatz Finanzkrise trug zum Tod von 500'000 Krebskranken bei Paris - Die Finanzkrise hat einer Studie zufolge zwischen 2008 und 2010 weltweit zum Tod von 500'000 Menschen durch Krebs beigetragen. Zahlreiche ...
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Börse Zürich Wisekey-Aktie stürzt beim Börsengang ab Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten