Das Licht folgt den Passanten
Spezielle Beleuchtung der Kapellbrücke
publiziert: Freitag, 19. Sep 2014 / 09:35 Uhr
Die Kapellbrücke soll in einem euem Licht erscheinen.
Die Kapellbrücke soll in einem euem Licht erscheinen.

Luzern - Die Luzerner Kapellbrücke und der Wasserturm sollen in ein attraktiveres Licht gerückt werden. Die Beleuchtung soll sich künftig nach den Bewegungen der Fussgänger richten. Dies sieht das Siegerprojekt eines Ideenwettbewerbs vor, das am Freitag präsentiert worden ist.

1 Meldung im Zusammenhang
Das Projekt «Partikel Plan» eines holländischen Kreativteams setzte sich im internationalen Wettbewerb gegen acht weitere Vorschläge durch, wie die IG Inszenierung Kapellbrücke Wasserturm am Freitag mitteilte. Die Gruppierung aus Politikern und Touristikern will die Luzerner Wahrzeichen zu den Abendstunden und bei grossen Ereignissen attraktiver erscheinen lassen.

Je nach Anzahl Passanten

Geplant wird, die Kapellbrücke von aussen stärker oder schwächer zu beleuchten, je nachdem ob sich viele oder wenige Personen auf der Brücke bewegen. Beim Gang über die Reuss im Innern der Brücke folgt die Beleuchtung den Besuchern mittels Sensoren. Die Wahrzeichen sollen zudem je nach Jahreszeit oder Anlass verschieden angestrahlt werden.

Das Projekt sei von der Jury ausgewählt worden, weil ihm eine überzeugende Verbindung zwischen rücksichtsvollem Umgang mit den Wahrzeichen und dessen Umgebung, künstlerischem Potenzial und erfrischender Poesie gelang, heisst es in der Mitteilung. Die Jury wird präsidiert vom ehemaligen Grünen Luzerner Stadtrat Ruedi Meier.

Private Sponsoren

Die IG will nun die Mittel zur Realisierung beschaffen. Sie rechnet mit Investitionen von rund 1,5 Millionen Franken. Das Geld soll vor allem von privaten Sponsoren kommen. Ist das Geld beisammen, wollen die Initianten das Projekt innerhalb eines Jahres realisieren.

Die Beiträge des Ideenwettbewerbs sind vom 23. September bis 14. Oktober 2014 im Lichthof des Regierungsgebäudes in der Stadt Luzern ausgestellt.

(awe/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Die Stadt Luzern sieht ihr Wahrzeichen Kapellbrücke durch Kritzeleien und eingeritzte Schriften von Touristen und einheimischen Passanten verschandelt. Sie hat am ... mehr lesen
Die Kapellbrücke werde immer mehr mit Schriftzügen und Nachrichten versehen.
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung durch die Alpen.
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung ...
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt an die NEAT angebunden - zudem werden die Metropolen Zürich und Mailand ab Dezember 2016 näher zusammenrücken. Italiener und Schweizer verbindet ausserdem das gemeinsame Tunnelbau-Erbe. 
Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnel findet am 1. Juni statt.
Hoher Besuch zur Gotthard-Basistunnel-Eröffnung Bern - Zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni werden die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, der ...
Burkhalter und Gentiloni wollen noch engere Zusammenarbeit Bern - Die Schweiz und Italien wollen grenzüberschreitend enger ... 2
Immer mehr Güter queren die Alpen Bern - Seit der Einführung der LSVA im Jahr 2001 haben noch nie so viele Güter die ...
Aktion kostet 700'000 Fr.  Bellinzona - In Bellinzona ist am Dienstag die 1400 Tonnen schwere Jahrhundertwende-Villa «Carmine» um acht Meter verschoben worden. Die ...
Schweizweites Pilotprojekt mit Ausweis  Bern - Ein Ausweis in Kreditkartenformat soll die Schwarzarbeit auf Baustellen verhindern: Das Konzept, das in der Waadt und in Genf bereits testweise zum Einsatz kommt, soll nun auf weitere Kantone ausgedehnt werden.   1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Nutzlos! Je mehr man aufnimmt, je mehr Leistungen die "Flüchtlinge" erhalten, um ... Mo, 17.08.15 14:00
  • jorian aus Dulliken 1752
    Zu spät? Ich weise schon seit Jahren darauf hin, dass Einfamalienhäuser nicht ... So, 07.12.14 08:48
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Braucht es noch mehr Büroflächen, obwohl zehntausende Quadratmeter Büroflächen leer stehen? Das Milliardenprojekt «The Circle» am Flughafen Zürich kann definitiv ... Fr, 05.12.14 15:33
  • HansJohn aus Kölliken 1
    Asbest Die Wissenschaft ist sich nicht einig, wie kann es da der Bundesrat ... Di, 02.12.14 12:31
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Beschiss Frau Leuthard das ist Ihr problem!!! Da wird Beschissen und Betrügt und ... Mo, 09.06.14 09:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Diese... unhaltbaren Zustände für Migranten in den Golfstaaten sind allerdings ... Mo, 18.11.13 15:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Schwarzarbeit... liegt nur drin wenn sie aus Notwehr erfolgt, weil man Opfer schwer ... Mi, 13.11.13 22:25
Petrobras kämpft mit dem Ölpreisverfall, einer gewaltigen Schuldenlast und einem Korruptionsskandal. (Symbolbild)
Energie Petrobras erhält neuen Chef Brasilia/Rio de Janeiro - Brasiliens grösstes Unternehmen, der ...
2016 steht die Neuausrichtung der Valartis-Gruppe zu einer Beteiligungsgesellschaft im Vordergrund.
Finanzplatz Valartis-Gruppe dämmt Jahresfehlbeträge nur leicht ein Zürich - Die Finanzgruppe Valartis, die in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist und sich konsolidieren muss, hat 2015 erneut mit Verlust ...
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Börse Zürich Wisekey-Aktie stürzt beim Börsengang ab Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten