Bau
Pavatex-Streik in Freiburg beendet - Unia in Gesprächen dabei
publiziert: Freitag, 14. Nov 2014 / 14:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Nov 2014 / 18:39 Uhr
Weil Pavatex den Standort Freiburg schliesst, gehen alle 47 Arbeitsplätze verloren.
Weil Pavatex den Standort Freiburg schliesst, gehen alle 47 Arbeitsplätze verloren.

Freiburg - Das vor der Schliessung stehende Pavatex-Werk in Freiburg wird nicht mehr bestreikt. Die Freiburger Kantonsregierung hat Firmenleitung und Gewerkschaften dazu gebracht, die Pattsituation zu überwinden und die Gespräche weiterzuführen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Staatsratspräsident und Volkswirtschaftsdirektor Beat Vonlanthen habe die Parteien am Donnerstag und Freitagmorgen zum Gespräch getroffen, teilte der Kanton Freiburg mit. Dabei habe man sich auf die Beendigung des Streiks geeinigt. Auch wird die Blockade der Warenauslieferung aufgehoben.

Wie geplant stattfinden werde jedoch die für den (heutigen) Freitagabend geplante Unterstützungsdemonstration für das entlassene Personal des Spanplattenherstellers. Weil Pavatex das Werk in Freiburg schliesst, gehen 47 Arbeitsplätze in der Produktion verloren. Freiburg bleibt jedoch operativer Hauptsitz des Unternehmens.

Ab Montag wollen sich die Parteien zusammen mit der Volkswirtschaftsdirektion wieder an einen Tisch setzen. Seitens der Arbeitnehmer werden nebst der Personalvertretung auch die Gewerkschaft Unia an den Gesprächen teilnehmen. Dies war eine zentrale Forderung der Streikenden.

Dialog soll rasche Resultate bringen

Gemäss Mitteilung werden «rasche Resultate» erwartet, die bereits kommenden Freitag (21. November) vorliegen sollen. Das Personal war am Dienstag in den Streik getreten, um sich für einen Sozialplan stark zu machen.

Zwar schlug die Firmenleitung einige flankierende Massnahmen vor. Aus Sicht der Streikenden werden diese der langjährigen Firmenzugehörigkeit der meisten Angestellten und den durch den Stellenverlust entstehenden Problemen aber nicht gerecht.

Die Pavatex-Direktion hielt den Ausstand für widerrechtlich und stellte sofort nach Streikauftakt die Lohnzahlungen an die Streikenden ein. Als Grund für die Schliessung des Werks gab das Unternehmen die zu hohen Produktionskosten an.

(flok/sda)

1 passender Kompetenzmarkt-Eintrag
Die grösste Gewerkschaft der Schweiz
Unia
Weltpoststrasse 20
3000 Bern
?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese baugewerbe.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cham ZG - Der Schweizer Dämmplattenhersteller Pavatex wird vom französischen Unternehmen ... mehr lesen
Soprema bekenne sich zur Marke Pavatex und zum Standort Schweiz.
Die Angestellten von Pavatex stellen sich zur Wehr.
Freiburg - Die Angestellten des vor der Schliessung stehenden ... mehr lesen
Freiburg - Der Holzfaserplattenhersteller Pavatex will sein Werk in Freiburg auf Ende Jahr schliessen. 45 der rund 250 Arbeitsplätze werden dadurch abgebaut, wie der Bauzulieferer am Mittwoch mitteilte. Im Juli war noch eine vorübergehende Schliessung erwogen worden. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Abgestürzter Bagger.
Abgestürzter Bagger.
Missgeschick beim Abladen  Trimmis GR - In Trimmis GR ist beim Abladen ein Bagger zuerst von einem Lastwagen und dann 15 Meter einen steilen Abhang hinunter gestürzt. Die Arbeitsmaschine wurde stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. 
Mehrheits-Aktionär  Der saudische Bau- und Immobilienunternehmer Monquez Alyousef wird ...  
Wohlen ist in neuen Händen.
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt an die NEAT angebunden - zudem werden die Metropolen Zürich und Mailand ab Dezember 2016 näher zusammenrücken. Italiener und Schweizer verbindet ausserdem das gemeinsame Tunnelbau-Erbe.  
Ein Zug des Typs ETR 610 soll auf der Strecke eingesetzt werden.
Bahnchefs einigen sich auf Direktverbindung Frankfurt - Mailand Lugano - Am Vorabend der Gotthard-Basistunneleröffnung ist Lugano Treffpunkt des europäischen Verkehrswesens ...
Titel Forum Teaser
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... gestern 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... gestern 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
1,2 Millionen US-Dollar wurden nach Argentinien überwiesen.
Finanzplatz Argentiniens Staatschef will Geld in Saatsanleihen anlegen Buenos Aires - Der argentinische Präsident Mauricio Macri will sein auf den Bahamas geparktes Geld nun in Staatsanleihen in der Heimat ...
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Börse Zürich Wisekey-Aktie stürzt beim Börsengang ab Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten