Vertrag unverändert verlängern
Baumeisterverband sucht Unterstützung bei Bauarbeitern
publiziert: Mittwoch, 30. Sep 2015 / 13:08 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Sep 2015 / 13:34 Uhr
Am Dienstag hatten die Gewerkschaften mit Kampfmassnahmen gedroht, sollte es Ende Jahr zu einem vertragslosen Zustand kommen.
Am Dienstag hatten die Gewerkschaften mit Kampfmassnahmen gedroht, sollte es Ende Jahr zu einem vertragslosen Zustand kommen.

Biel - Im Streit um einen neuen Gesamtarbeitsvertrag im Baugewerbe werben die Arbeitgeber um die Unterstützung durch die Bauarbeiter. Der Schweizerische Baumeisterverband (SBV), der den bestehenden Vertrag unverändert verlängern will, lanciert dazu eine landesweite Kampagne.

4 Meldungen im Zusammenhang
Mit der Aktion wolle der SBV zeigen, dass der Landesmantelvertrag der mit Abstand arbeitnehmerfreundlichste Gesamtarbeitsvertrag für Handwerker in der Schweiz sei, hiess es an einer Medienkonferenz des SBV in Biel. Er verwies dabei auf die im Baugewerbe mögliche Pensionierung ab 60, den Mindestlohn von 5500 Franken für Maurer und Strassenbauer und von 4600 Franken für ungelernte Arbeitskräfte.

Auf über tausend Baustellen in der ganzen Schweiz wollen die Baumeister Plakate aufhängen. "Mit der Kampagne wollen wir das falsche Bild korrigieren, das die Gewerkschaft Unia über die Arbeitsbedingungen im Baugewerbe verbreitet", sagte SBV-Zentralpräsident Gian-Luca Lardi gemäss Redetext vor den Medien.

Der Landesmantelvertrag (LMV), der die Arbeitsverhältnisse von rund 80'000 Bauarbeitern in der Schweiz regelt, läuft Ende Jahr aus. Die Verhandlungen zwischen dem Baumeisterverband und den Gewerkschaften Unia und Syna sind festgefahren. Die Sozialpartner beschuldigen sich gegenseitig, Verhandlungen zu verhindern.

Angebot liegt seit Juni vor

"Unser Angebot zur Verlängerung des Landesmantelvertrags liegt den Gewerkschaften seit Juni vor", sagte SBV-Direktor Daniel Lehmann. Unverständlicherweise lehnten die Gewerkschaften das Angebot bis heute ab.

Für Unia und Syna dagegen kommen nur Verhandlungen über einen neuen LMV in Frage - und dies zusammen im Paket mit der Lohnrunde, der Finanzierung des Rentenalters 60 sowie Massnahmen gegen Lohndumping und für besseren Gesundheitsschutz.

Am Dienstag hatten die Gewerkschaften mit Kampfmassnahmen gedroht, sollte es Ende Jahr zu einem vertragslosen Zustand kommen. Mit der Gesprächsverweigerung der Baumeister sei auch die Friedenspflicht hinfällig, hiess es an einer Medienkonferenz in Bern. Für Donnerstag hat die Unia die Bauarbeiter zu einer Protestaktion in Zürich aufgerufen.

Die Delegierten des Baumeisterverbands ihrerseits tagen am Mittwoch und Donnerstag in Biel. Sie wollen unter anderem über das weitere Vorgehen im Arbeitskonflikt entscheiden.

(jbo/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese baugewerbe.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - 3000 Bauarbeiter haben am Montag im Tessin die Arbeit auf den ... mehr lesen
Der Streik im Tessin bildet den Auftakt einer Reihe von Protesten.
Bern - Im Streit um den Ende Jahr ... mehr lesen
Wirbel um den Gesamtarbeitsvertrag im Baugewerbe.
Den Baumeistern wurde vorgeworfen, mit ihrer Verhandlungsverweigerung den sozialen Frieden aufs Spiel zu setzen.
Zürich - An einer nationalen Kundgebung haben am Samstag in Zürich Tausende von Bauarbeitern für einen neuen Landesmantelvertrag (LMV) demonstriert. Den Baumeistern wurde ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Die Garage wird inzwischen auch gerne ...
Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit einem Carport zufriedengeben musste, kann heute auf verschiedenste, kostengünstige Alternativen an Garagen zurückgreifen und diese mit den innovativsten Torantrieben versehen. mehr lesen 
Missgeschick beim Abladen  Trimmis GR - In Trimmis GR ist beim ... mehr lesen
Abgestürzter Bagger.
Wohlen ist in neuen Händen.
Mehrheits-Aktionär  Der saudische Bau- und Immobilienunternehmer Monquez Alyousef wird ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard ... mehr lesen
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung durch die Alpen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
1,2 Millionen US-Dollar wurden nach Argentinien überwiesen.
Finanzplatz Argentiniens Staatschef will Geld in Saatsanleihen anlegen Buenos Aires - Der argentinische Präsident Mauricio Macri will sein auf den Bahamas geparktes Geld nun in Staatsanleihen in der Heimat ...
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Börse Zürich Wisekey-Aktie stürzt beim Börsengang ab Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten