Schweizer Bautätigkeit ungebremst
Bauboom in der Schweiz setzt sich unvermindert fort
publiziert: Dienstag, 22. Mai 2012 / 10:34 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 22. Mai 2012 / 11:34 Uhr
Gestützt wird das Wachstum vor allem vom Wohnungsbau.
Gestützt wird das Wachstum vor allem vom Wohnungsbau.

Bern - Die Bautätigkeit in der Schweiz steigt diesen Frühling weiter an. Der Bauindex, der als Frühindikator den Umsatz im Schweizer Bauhauptgewerbe prognostiziert, ist seit dem Winter um 1,6 Prozent auf 130 Punkte (100 = 1. Quartal 1996) gestiegen.

malen - dekorieren - gestalten
Amhof Maler AG
Industriestrasse 12
6285 Hitzkirch
6 Meldungen im Zusammenhang
Im Vergleich zum Vorjahr resultiert fürs zweite Quartal ein Plus von 1,1 Prozent, wie die Grossbank Credit Suisse (CS) und der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) mitteilten. Der wetterbedingte Umsatzrückgang des ersten Quartals kann diesen Frühling allerdings trotz des Zuwachses nicht vollständig kompensiert werden.

Im Trend zeige der Index für die kommenden Quartale ein weiteres Wachstum der Umsätze der Bauunternehmen an, hiess es am Dienstag weiter. Gestützt wird das Wachstum vor allem vom Wohnungsbau: Wurde im Jahr 2011 der Bau von insgesamt 51'000 Wohnungen bewilligt, wurde dieses Jahr alleine im ersten Quartal schon für 16'000 Wohneinheiten eine Baubewilligung erteilt.

Aber auch beim Bau von gewerblich-industrielle Liegenschaften geht's wieder aufwärts: Erstmals seit gut 12 Monaten bewegt sich der entsprechende Subindex wieder auf Vorjahresniveau. Im Tiefbau stabilisiert sich die Bautätigkeit gemäss CS und SBV auf hohem Niveau.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese baugewerbe.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Wohnungsnot und günstige Hypotheken sorgen für einen Boom beim Wohnungsbau in der Schweiz. Im ... mehr lesen
Starker Anstieg der Baubewilligungen in der Schweiz
Hohe Umsätze in der Bauwirtschaft zu erwarten. (Symbolbild)
Zürich - Der Bauboom in der Schweiz hält nicht nur unvermindert an, gemäss dem ... mehr lesen
Neuenburg - Der Bauboom in der Schweiz hält an. Im vergangenen Jahr wurde für 59,5 Milliarden Franken gebaut. Die ... mehr lesen
Kein Ende des Baubooms in der Schweiz in Sicht.
Rückgang von knapp 4 Prozent.
Neuenburg - Im ersten Quartal sind in der Schweiz 8910 neue Wohnungen erstellt worden. Das entspricht einem Rückgang von knapp 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dabei gilt ... mehr lesen
Neuenburg - In der Schweiz sind im vergangenen Jahr so viele Wohnungen gebaut worden wie seit 1995 nicht mehr. Gegenüber 2010 ... mehr lesen
Ende Dezember befanden sich 67'750 Wohnungen im Bau.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Strassenbau Bautenschutz Betonsanierung
Morant AG
Rechenstr. 6
9000 St. Gallen
Ihr Spezialist für Fenstermontagen
Ein Ansprechpartner für das gesamte Bauwerk
Abbruch-Aushub und Tiefbau
Keller AG
Riedhofstrasse 53
8408 Winterthur
Die Japaner bekommen ein neues Stadion.
Die Japaner bekommen ein neues Stadion.
Olympische Sommerspiele Teure Arena  Das neue Nationalstadion Japans, die wichtigste Arena der Olympischen Spiele 2020 in Tokio, wird rund zwei Milliarden Franken kosten und damit doppelt so viel wie zunächst angenommen.  
Städte der Zukunft  Neu Delhi - Das aufstrebende Schwellenland Indien will in den kommenden Jahren 100 ...  
Die Sika-Führungsspitze gibt sich im Streit mit den Familien-Erben zuversichtlich.
Streit mit den Familien-Erben  Zürich - Die Sika-Führungsspitze gibt sich im Streit mit den Familien-Erben zuversichtlich. ...  
Paul Hälg und Monika Ribar sollen nun doch Verwaltungsräte von Sika bleiben.
Sika-Erben wollen einen Verwaltungsrat abwählen lassen Baar - Paul Hälg und Monika Ribar sollen nun doch Verwaltungsräte von Sika bleiben. Die in der ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1589
    Zu spät? Ich weise schon seit Jahren darauf hin, dass Einfamalienhäuser nicht ... So, 07.12.14 08:48
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Braucht es noch mehr Büroflächen, obwohl zehntausende Quadratmeter Büroflächen leer stehen? Das Milliardenprojekt «The Circle» am Flughafen Zürich kann definitiv ... Fr, 05.12.14 15:33
  • HansJohn aus Kölliken 1
    Asbest Die Wissenschaft ist sich nicht einig, wie kann es da der Bundesrat ... Di, 02.12.14 12:31
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Lumpensammler Auch die nicht organisierten Bauarbeiter sollen jetzt endlich ... Do, 19.06.14 22:06
  • tigerkralle aus Winznau 121
    Beschiss Frau Leuthard das ist Ihr problem!!! Da wird Beschissen und Betrügt und ... Mo, 09.06.14 09:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Diese... unhaltbaren Zustände für Migranten in den Golfstaaten sind allerdings ... Mo, 18.11.13 15:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Schwarzarbeit... liegt nur drin wenn sie aus Notwehr erfolgt, weil man Opfer schwer ... Mi, 13.11.13 22:25
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Falsche Adresse Das "es hat zuwenig xy"..... mal sind es Ärzte - damit kann man bei ... Mi, 28.08.13 16:57
Gazprom zieht Konsequenzen.
Energie Russland stellt Gaslieferungen an Ukraine ein Moskau - Nach dem Scheitern neuer ... 1
Christine Lagarde findet deutliche Worte.
Finanzplatz Athener Regierung soll sich erwachsen verhalten Washington - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, geht nach der Zuspitzung der griechischen Finanzkrise hart mit der ...
Der SMI gab 1,5 Prozent nach.
Börse Zürich Griechenland-Krise belastet den Schweizer Aktienmarkt Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat ...
Dienstleistungen im Bereich Arbeitssicherheit
A. Jung Arbeitssicherheit
Alte Hauptstrasse 5
5084 Rheinsulz
malen - dekorieren - gestalten
Amhof Maler AG
Industriestrasse 12
6285 Hitzkirch
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 19°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 31°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 17°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 19°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten