Um 3,1 Prozent
Bauausgaben in der Schweiz 2014 weiter gestiegen
publiziert: Mittwoch, 22. Jul 2015 / 11:41 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Jul 2015 / 13:44 Uhr
Die Bauausgaben sind 2014 um 3,1 Prozent gestiegen.
Die Bauausgaben sind 2014 um 3,1 Prozent gestiegen.

Neuenburg - Der Bauboom in der Schweiz hat auch im letzten Jahr angehalten. Die Bauausgaben sind 2014 um 3,1 Prozent gestiegen. Dabei nahmen die Bauinvestitionen um 3,3 Prozent zu, während die öffentlichen Unterhaltsarbeiten um 0,9 Prozent zulegten.

4 Meldungen im Zusammenhang
Bereits im Jahr 2013 hatten die Bauausgaben, die sich aus den Bauinvestitionen und den öffentlichen Unterhaltsarbeiten zusammensetzen, nominal um 3,2 Prozent zugenommen. 2012 hatte das Plus der Bauausgaben 3,4 Prozent betragen, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Mittwoch in einem Communiqué bekannt gab.

2014 stiegen die Investitionen in in Umbauprojekte um satte 6,5 Prozent, während lediglich 1,7 Prozent mehr in Neubauprojekte investiert wurde. Dabei erhöhten die öffentlichen Auftraggeber ihre Investitionen in Umbauprojekte um 9,5 Prozent, investierten dagegen 0,9 Prozent weniger in Neubauprojekte.

Derweil investierten die privaten Auftraggeber sowohl mehr in den Neubau (plus 2,3 Prozent) als auch in den Umbau (plus 4,6 Prozent).

Hochbauprojekte kletterten um 3,1 Prozent

Die Investitionen in Hochbauprojekte kletterten um 3,1 Prozent, während sie im Tiefbau im Jahresvergleich um 4,5 Prozent stiegen. Die privaten Bauherren investierten 2,7 Prozent mehr in den Hochbau und 7,5 Prozent mehr in den Tiefbau. Die öffentlichen Auftraggeber gaben ebenfalls mehr Geld für Hochbauprojekte (plus 5,1 Prozent) und Tiefbauprojekte (plus 3,8 Prozent) aus.

Der Arbeitsvorrat der im Bau befindlichen Bauprojekte lag Ende Dezember 2014 um 2 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die Zahlen des BFS für 2014 sind provisorisch.

(nir/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese baugewerbe.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Bauboom der letzten ... mehr lesen
Vorallem der Hochbau hat zu Kämpfen.
Das von Implenia verantwortete Baufeld B1 umfasst zudem rund 600 neue Wohnungen.
Dietlikon ZH - Das Bauunternehmen Implenia hat in der Region Genf einen Grossauftrag der SBB im Umfang von 250 Millionen Franken erhalten. Rund um die Bahnstation Lancy-Pont-Rouge entsteht eine ... mehr lesen
Zürich - Der Zwist zwischen den Baumeistern und den Gewerkschaften spitzt sich ... mehr lesen
Streitpunkt: Die Gewerkschaft überprüft, ob Subunternehmen von Baufirmen Lohndumping begehen.
Unbekannte platzierten in der Nacht auf Donnerstag eine Botschaft, die sich gegen Scientology richtete.
Dietlikon ZH - Die Website des Bauunternehmens Implenia ist Ziel eines Hackerangriffes geworden. Unbekannte platzierten in der Nacht auf Donnerstag eine Botschaft, die sich gegen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Die Garage wird inzwischen auch gerne ...
Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit einem Carport zufriedengeben musste, kann heute auf verschiedenste, kostengünstige Alternativen an Garagen zurückgreifen und diese mit den innovativsten Torantrieben versehen. mehr lesen 
Missgeschick beim Abladen  Trimmis GR - In Trimmis GR ist beim ... mehr lesen
Abgestürzter Bagger.
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt an die NEAT angebunden - zudem werden die Metropolen Zürich und Mailand ab Dezember 2016 näher zusammenrücken. Italiener und Schweizer verbindet ausserdem das gemeinsame Tunnelbau-Erbe. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
1,2 Millionen US-Dollar wurden nach Argentinien überwiesen.
Finanzplatz Argentiniens Staatschef will Geld in Saatsanleihen anlegen Buenos Aires - Der argentinische Präsident Mauricio Macri will sein auf den Bahamas geparktes Geld nun in Staatsanleihen in der Heimat ...
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Börse Zürich Wisekey-Aktie stürzt beim Börsengang ab Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 19°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 19°C 35°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 20°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 19°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten